Seminare/Kreativwoche in meinem Atelier:
Virchowstr.15, 97072 Würzburg
auf Anfrage


Atelierabende: auf Anfrage



Workshops 2017 im Kloster Bronnbach


18. - 19. März 2017 
Experimentelles Malen
Anmeldung


25. - 26. November 2017 
Das Gesicht im Ausdruck
- die individuelle Handschrift

Anmeldung



                         28. Okt. - 04. Nov. 2017
                         Herbstferien / Kreativreise Kreta 
               
                         Anmeldung


Ausstellungen:
  Gesundheitszentrum Bad Mergentheim,  
    Jahresausstellung  
    auf 6 Etagen 
    (seit 03. Oktober 2014)
  Universität Würzburg, Jahresausstellung  
    in der Magistrale des Zentrums für  
    Operative Medizin (ZOM), auf 700 qm
    (01.12.2010 - 31.01.2012
 Berlin, Vivantes GmbH,
    Geschäftsführungshaus 
    (25.06.2009 - März 2010)
 Novalung academy Frankfurt / Heilbronn, 
     2007 - 2013
 Frauenklinik Giessen, auf 700 qm, 
    01/2007 - 09/2010
 VR-Bank am Markt, Würzburg, 
    01/2009 - 06/2009
  Hotel Bachmayer - Tegernsee, auf 600 qm,
    10.2004 - 2005




                          










  


mailto:info@hemmer-art.de?subject=Betreff%20der%20E-Mailmailto:info@hemmer-art.de?subject=Atelierabendeinhalt_Bronnbach_18-19 _maerz 2017_experimentell.pdfmailto:info@hemmer-art.de?subject=Workshop%20am%2024.-25.%20September%202016%20im%20Kloster%20BronnbachStartseite_files/Inhalt_Gesicht%20im%20Ausdruck%2024_25%20Nov%2017.pdfmailto:info@hemmer-art.de?subject=Workshop%20am%2012.-13.November%202016%20im%20Kloster%20BronnbachStartseite_files/kretareise_2017.pdfmailto:info@hemmer-art.de?subject=Kreativreise%20KretaStartseite_files/Gesundheitszentrum_Bad_Mergentheim.pdfStartseite_files/ZOM_kat_gesamt%20web.pdfStartseite_files/Kat_Vivantes_komplett_web.pdfStartseite_files/giessen_kat_komplett_web-1.pdfStartseite_files/Ausstellungskatalog_Wuerzburg_mit_Rede.pdfStartseite_files/Bachmayer_best%20west.pdfshapeimage_1_link_0shapeimage_1_link_1shapeimage_1_link_2shapeimage_1_link_3shapeimage_1_link_4shapeimage_1_link_5shapeimage_1_link_6shapeimage_1_link_7shapeimage_1_link_8shapeimage_1_link_9shapeimage_1_link_10shapeimage_1_link_11shapeimage_1_link_12shapeimage_1_link_13


Raus aus den eingeschliffenen Wegen, aus dem Denken, das meistens auf Autopilot läuft: 
das KreARTiv sein können wir wie einen Muskel trainieren.
Wir sind trainiert, werden von unserer Umgebung beeinflusst, das Gefällige, das Auffällige zu sehen.
Im Alltag begegnen uns Farben, Strukturen, Energien, wie die Schwingungen von Menschen, Tieren, Bewegungen im Sand, im Wasser, die Zeichnungen im Felsen, in den Pflanzen und die Atmosphäre einer Stadt. Wenn es uns gelingt, dieses Bewusstsein in unseren Alltag zu integrieren, dann werden wir auf eine neue Weise kommunizieren: Vielleicht werden wir anders sehen und hören, vielleicht auch besser zuhören, anderes finden und anders interARTiv sein:
Die Schönheit in der Schlichtheit, 
die Zeit als eigentlicher Luxus 
die Kraft in der Ruhe
oder in der Begegnung.
 
In meinem Ohr das Zitat von Käthe Kollwitz (1917 aus ihren Tagebüchern): Mensch werde wesentlich!